Dienstag, 8. August 2017

Kizomba

Was ist eigentlich Kizomba? Warum sind meine Kollegen gerade alle im Kizomba Fieber hier in Hamburg?

Da musste ich doch mal schauen.


Twerk vs Kizomba, Lambada, Salza, ChaCha, Tangoelemente,  einfach zu lernen und manchmal ziemlich sexy, dieser Tanz.  Dabei kann man Kizomba auch zu westlichem Pop tanzen und ist möglicherweise eine Abwechslung zu diesem ewigen Stampf Discofox, der doch schon ziiemlich nervt.

Als Musiker ist mir aufgefallen, dass ein C4 Pedro da ein Star der Szene zu sein scheint.  Klingt ein wenig nach dem P183 der Moskauer Streetartszene. Ein weiterer Star der Szene ist Kaysha.  Dazu mehr in einem späteren Beitrag.

Wie auch immer:  hier zwei Videos, die mal den Kizomba Tanzstil zeigen.  Zuerst nach westlichem Pop, um zu zeigen, dass es nicht immer Cha Cha oder Disco Fox sein muß, danach die Variante, die uns Europäern wohl nicht sofort umsetzbar erscheint.  ....   naja,   wenn man die Videos durchschaut oder in Hamburg einen Kizombakurs sieht, dann ist das wohl doch wirklich recht schnell lernbar.






Kizomba Video II:




Ich denke, dass diese zwei Videos deutlich machen, warum Kizomba gerade in zu sein scheint.  Mal sehen, ob ich dazu noch ein paar links zu Tanzschulen oder Kurse ergänze und ein paar Musikbeispiele, wozu man Kizomba tanzen kann.  Es gibt auch Facebook Gruppen udn sogar in gibt es Kizomba Tanzveranstaltungen. Der Tanz kommt eigentlich aus Afrika, Angola.  Als Urban KIZ - Wurzeln in Frankreich - ist der Tanz auch zu Hip Hop etc passend. .


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen